Jahresabschluss 2019

Angela berichtet

29. November bis 1.Dezember Wintertreffen in Dietingen

REGEN BEI 5°C UND TROTZDEM SIRTAKI Nach und nach treffen die Mitglieder mit einem Lachen im Gesicht ein und dies trotz unablässigen Regens und 5° Außentemperatur. Der Platz bei der Kristallwelt Dietingen füllt sich mit 22 Fahrzeugen. Leider können aufgrund technischer Fahrzeugprobleme nicht alle kommen. Es finden sich auch neue Mitglieder ein. (Übrigens: Das Museum der Kristallwelt ist absolut sehenswert). Um 16.15h ist die offizielle Begrüßung durch Klaus Kellner und den Organisatoren Doris und Uwe Freinecker. Die Besitzer des Platzes sprechen auch einige nette Worte. Doris gibt uns wichtige Informationen zum Ablauf des morgigen Tages. Der Sektempfang wird von Regina Grochau zu ihrem Geburtstag spendiert. Zum Wohl! THYSSENTURM UND VILLINGEN 17.30h gemeinsamer Abmarsch zum Abendessen im Gasthof Adler mit griechisch-deutscher Küche. Für die Nichtläufer ist ein Fahrdienst organisiert. Abgesehen von dem guten Essen, dem extra Ouzo und ein bisschen zu viel griechischem Wein, der zu ausgelassenem Sirtaki Tanz mit dem Koch und der Belegschaft führte, ging es recht manierlich zu, bis später noch russische Tänze getanzt wurden. Wenn Europa doch überall so wäre. Am Samstag - mehrmals aufgetaut und wieder eingefroren Der Bus holt uns pünktlich um 10.00h am Platz bei strahlendem Himmel und 3° ab. Alle sind pünktlich. Ab geht es zum Thyssen Krupp Test Turm in Rottweil, den wir besichtigen dürfen. Zuerst werden wir in drei Gruppen aufgeteilt und erhalten eine dreiviertel Stunde im Freien wichtige Informationen über den Turm mit seiner imposanten Höhe von 232 m. Von unten sieht er fast aus, als wäre er schief. Da das nicht der Fall ist, fahren wir mit einem der 8 Aufzüge nach oben. Natürlich ist nur der Panorama-Aufzug für Besucher. Dieser bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von 8m/s. Da heute ein klarer und kalter Tag ist, haben wir eine fantastische Aussicht über Rottweil und bis zu den 10 Tausendern der schwäbischen Alb und Schloss Hohenzollern. Nach einer halben Stunde geht es abwärts, was durchaus etwas von einer Achterbahnfahrt hat. Um 12.15h fahren wir mit dem Bus nach Villingen, ein Städtchen mit vielen mittelalterlichen Gebäuden. Da unsere Stadtführung erst später beginnt, verbringen wir eine Stunde in der Stadt und auf dem Weihnachtsmarkt in kleinen Grüppchen. Um 14.00h geht die Stadtführung los. Wir werden in 2 Gruppen aufgeteilt und lassen uns eine Stunde durch die Stadt führen und erhalten viele neue Informationen. Um 15.00h verteilen wir uns wieder in der Stadt zum Shoppen oder in Cafés (dort ist es wärmer). 17.00h Treffpunkt am Bus. Es wird schon dunkel. Jetzt geht es direkt in den Gasthof Hasen nach Dietingen, wo uns ein gutes Abendessen erwartet. Nachdem wir nun mehrmals eingefroren und wieder aufgetaut wurden, lassen wir uns das Essen schmecken und werden auch mit Live-Musik von Hilmar unterhalten. Sabine von Concorde gibt noch eine Runde Williams aus. Ein gelungener Abschluss eines ereignisreichen Wochenendes. Der Harmonie-Pegel in unserem Club ist sehr hoch. SONNTAGMORGEN Morgens bringt der Weihnachtsmann Brötchen und Schoko-Nikoläuse (oder waren es vielleicht doch Doris und Uwe, man weiß es nicht…) Es folgt die individuelle Abreise mit Schneeregen, damit uns der Abschied nicht schwerfällt. Unser Dank geht an Doris und Uwe Freinecker, die sich hervorragend um uns gekümmert haben und viel Arbeit damit hatten. BIS ZUM NÄCHSTEN JAHR.
Concorde-Club Baden Württemberg - Stand 16.12.2019
Concorde-Club Baden Württemberg e.V. Archiv
…..Freizeit, wie sie dir gefällt